Skip to main content

Detailansicht

Anlagedatum 04.05.2018
Ticketnummer 2018-00017
Kurzfrage
Frage Sehr geehrte Damen und Herren,

wir erhalten Storno-MSCONS-Nachrichten für Energiemengen von einem Netzbetreiber. Die ursprüngliche Meldung der Energiemenge enthielt die Marktlokation als Identifier. Die Stornonachricht enthält als Identifier die Messlokation. Nach dem MSCONS-AHB muss die Originalnachricht die Marktlokation enthalten, bei der Stornonachricht nach Kap. 6.2 sind sowohl Markt- als auch Messlokation zulässig. Als 1-Referenztupel zur Zuordnung zur Originalnachricht reicht hier die ID der Nachricht. Hierauf beruft sich der Netzbetreiber.

Soweit sind die Nachrichten u.E. korrekt. Unsere Frage geht jetzt in die Richtung, ob diese Regelungen so sinnvoll sind. Die Stornomeldungen sind hier für Zählerstände und Energiemengen ausgeprägt, so dass man beide Lokationen zulassen muss.

Besteht die Möglichkeit, dies für Energiemengen zu präzisieren, damit der oben beschriebene Fall nicht auftreten kann? Damit wäre es im Datenaustausch eindeutiger geregelt in der Art, dass Storno- und Originalnachricht einheitliche Identifier führen.

Vielen Dank für Ihre Mühe.

Mit freundlichen Grüßen
Sebastian Weiße
Dateien
Kurzantwort Referenz identifiziert die zu stornierende Originalnachricht eindeutig
Antwort

Sehr geehrter Herr Weiße,

die Referenz zur Originalnachricht wird in SG1 RFF+ACW DE1154 (Referenzangaben) angegeben und damit die zu stornierende Nachricht eindeutig definiert.

Wir sehen hier keinen Anpassungsbedarf.

Mit freundlichen Grüßen

Forum Datenformate

 

Datei Antwort

Zurück zur Übersicht