Skip to main content

Detailansicht

Anlagedatum 26.06.2024
Ticketnummer 2024-02244
Kurzfrage Welche Arten der Sonderrechnungen können gestellt werden?
Frage Bei "Art der Sonderrechnung" fehlen aus unserer Sicht Fälle für Korrektur von Konzessionsabgabe für weiterverteilte Mengen. Welche Kennzahl (Z01 bis Z09) soll dafür verwendet werden? Durch die Zusätze in Klammern sind die Fälle Z01 und Z08 zu spezifisch definiert. Auf mehrere SOR INVOIC mit Kennzahl Z01 (Konzessionsabgabe (Testat)) erhielten wir neg. REMADV mit Forderung zur Übermittlung eines Testats.
Dateien
Kurzantwort Es können nur für die Fälle Sonderrechnungen gestellt werden, die über Codes im GEI-Segment spezifiziert sind
Antwort

Sehr geehrter Marktteilnehmer,

es können ausschließlich für die Fälle, für die Codes im GEI-Segment vorhanden sind, Sonderrechnungen zur Korrektur der entsprechenden Positionen bereits gelegter Rechnungen durchgeführt werden.
Wenn Sie den Code Z01 nutzen, ohne dass Ihnen der LF ein Testat vorgelegt hat, dem zu entnehmen ist, dass an der von ihm belieferten Marktlokation keine Konzessionsabgabe im vorherigen Kalenderjahr zu bezahlen war, weil an der Marktlokation die Voraussetzungen nach §2 (4) KAV vorliegen, dann wird Ihnen eine derartige Sonderrechnung berechtigterweise abgelehnt. Entsprechend des durch die BK6 festgelegten Prozess Netznutzungsabrechnung können Sie Korrekturen an der Konzessionsabgabe für weiterverteilte Mengen (weil die bisher angerechneten Mengen andere sind, als die die abzurechnen gewesen wären (so interpretieren wir zumindest Ihre Problembeschreibung)) nur durch Stornieren der Rechnungen, anschießender Anpassungen und Erstellen neuer Netznutzungsrechnungen durchführen.

Mit freundlichem Gruß,

Ihr BDEW-Forum Datenformate

Datei Antwort

Zurück zur Übersicht